Kleider & Accessoires

fair – solidarisch – weltoffen

Nachhaltige Mode ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch mit sozialem Engagement verbunden. Ganz nach dem Motto „fair mit flair“ suchen wir unsere Lieferanten sorgfältig aus.

Sie finden bei uns Damenmode aus fairer Produktion, hergestellt mit wertvollen Rohstoffen, wie Schur- und Merinowolle, Bio-Baumwolle, und Hanf.

Die Marken Jalfe, by basics, moshiki, HempAge, Apu Kuntur, Gitasol und Schweikardt mit den Labels Naturalmente und Dunque geniessen bei unserer Kundschaft seit Jahren grosse Beliebtheit.

Unsere Accessoires aus Seide, Alpaka-, Schurwolle oder Bio-Baumwolle sind meist Einzelstücke. Sie finden im WELTLADEN eine grosse Auswahl an Schals & Foulards von NilaPila und Fata Morgana  und für die kalten Wintermonate auch Stulpen, Handschuhe und wärmende Stirnbänder. 


 
 

Unsere beliebten Modelabels

NEU im Weltladen Sonett Waschmittel für feinste Wolle und Seide! Das Sonett Waschmittel mit reiner Bio-Olivenölseife ist 100% biologisch abbaubar.

Für die Wäsche der Kleider aus Bio-Wolle, -Babyalpaka und -Merinoschafwolle möglichst enzymfreies Wollwaschmittel verwenden!


MOSHIKI – DER Modelabel der Farbe trägt!

Komfortable Kleider in geschmeidiger Passform, bunte Rücke und luftige Hosen, erarbeitet in einer farbenfrohen Winter- und Sommerkollektion.

 Kreative Träumer und praktische Denker in München legen Wert auf fair produzierte bezahlbare Bekleidung aus hauptsächlich GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle, und hochwertiger, pflegeleichter Viskose.

MOSHIKI achtet auf enge Zusammenarbeit und pflegt persönliche Kontakte mit ihren engagierten Produzenten in Nepal, Indien und Thailand. Die MOSHIKI MitarbeiterInnen sind regelmässig vor Ort. Sie stellen damit sicher, dass faire Arbeitsbedingungen eingehalten und faire Löhne bezahlt werden.


JALFE

Sommerliche bunte Kurzarm-Pullis, Leggings, Jäckli und Kleider werden in Dänemark gestrickt und verpackt, während in Litauen genäht wird. JALFE garantiert für hochwertige Bekleidung aus natürlichen Materialien wie Wolle, Bio-Baumwolle, (grösstenteils Bio-) Seide und Leinen. Das Färben erfolgt so umweltfreundlich wie möglich. Die Merinowolle ist mulesingfrei.

 

APU KUNTUR, Alpaka Mode mit Respekt für Natur und Mensch

Im Familienproduktionsbetrieb in Cusco, Péru wird nach Fair Trade Richtlinien produziert. Neben angemessenen Löhnen und guten Sozialleistungen erhalten die MitarbeiterInnen beispielsweise gemeinsame Verpflegung. Für die Kollektionen werden ausschliesslich edelste Alpakafasern und biologisch-angebaute Pima-Baumwolle verwendet.

Die Alpakas grasen auf solchen Höhen, in denen andere Landwirtschaft kaum möglich ist. Die Schur von Alpakas erfolgt jährlich auf schonende Art, welche die Tiere nicht verletzt. Sie sind Pflanzenfresser, die Gras nur abzupfen, so dass Wurzeln bestehen bleiben. Da Alpakas statt Hufen weiche Fussunterseiten haben, verletzen sie den Boden nicht. Dadurch wird die Grundlage geschaffen, das jahrtausendalte Erbe der Inkas auch für die nächsten Generationen zu erhalten.


Girasol

Girasol heisst Sonnenblume und steht symbolisch für die Strickfrauen, die dank der fairen Arbeitsbedingungen ihr Leben würdig und selbstbestimmt führen und ihre Zeit für Kinder und Arbeit flexibel einteilen können. Die Modelle werden mir hochwertiger Alpakawolle* und nach aktuellen, europäischen Modetrends gestrickt. Die fairen Löhne und Arbeitsbedingungen sind nur möglich dank der Vermarktung und dem Verkauf der Produkte in der Schweiz. 

 *Details zur Alpakawolle und deren Ursprung und Entstehung siehe unter Apu Kuntur